Partnerschaft

Das Projekt besteht aus 23 Partner von 6 EU Ländern (Österreich, Belgien, Bulgarien, Ungarn, Rumänien, Slowakei) sowie aus 2 Nicht-EU Ländern (Kroatien und Serbien)

Folgende Richtlinien wurden festgelegt: Repräsentanz vorallem der SEE Länder. Focus auf kleine und mittlere Städte mit Häfen von internationaler Bedeutung; Beteiligung von Entscheidungsträgern im Verantwortungsbereich von Hafenentwicklungen; Integration von Netzwerken für Wissensaustausch; Integration von regionalen und nationalen Autoritäten oder zumindest diese über das Projekt zu informieren; den Triple-Helix Effekt zu reflektieren (Geschäftspartner zusammenbringen, Wissenschaft und Regierung); vertikale und horizontale Verknüpfungen zu sichern (regionale und nationale Autoritäten sowie verschiedene Interessensgrupen).

Die Hauptpartner reflektieren eine ausgewogene Kompetenz um die Projektaktivitäten auszuführen. Das Hauptaugenmerk der Partnerstädte liegt in der funktionellen Spezialisierung in der Transportlogistikkette.

Leadpartner:

Projektpartner:

Strategisch-unterstützende Partner:

Projekt-Beobachter: